Valentinstag

Valentinstag

Eine Erzählung aus dem echten Leben – aus meinem Leben. Der Mann meines Lebens groß, stylisch, lieb und das gewisse Etwas. Steht er mir gegenüber werden meine Beine total wackelig, ich bin total verknallt, er ist perfekt. Ein Blick reicht und ich habe das Gefühl die Welt bleibt stehen und es gibt nur noch uns. Er ist der Richtige, ich weiß es diesmal einfach. Schatz, vertraust du mir? Dann schließe die Augen. Ich grinse frech und schließe meine Augen. Ich bin so nervös, mir läuft ein kalter Schauer über den Rücken, während ich mit verbundenen Augen einem warmen Zimmer entgegen laufe. Er hält meine Hand als die Musik an geht, mein Herz schlägt, ich habe Gänsehaut, der Duft seines Parfums und unendlich viele Schmetterlinge in meinem Bauch. Nein er ist nicht Christian Grey, er ist heißer, viel heißer. Als er mir die Augenbinde abnimmt blicke ich in ein Zimmer voller Rosen, Konfekt, Wein, Dessous.

I love you Baby, flüstert mir leise die Stimme meines Liebsten ins Ohr. Du bist die Frau meines Lebens – als plötzlich der Wecker klingelt. Für einen kurzen Moment lasse ich meine Augen noch geschlossen, bitte mach, dass das kein Traum war. Langsam taste ich mit meinen Händen das Bett ab, bitte mach das er hier ist. Das fürchterliche Geräusch meines Weckers wird immer lauter. Ich öffne die Augen, es war alles nur ein Traum. Ich entscheide mich noch einmal die Schlummertaste zu drücken, schließe die Augen und Puff – der Traum ist geträumt. Ich weiß nicht ob ich an diesem Morgen weinen oder lachen soll.

Psssst aufwachen Mädels, kommen wir jetzt zur Realität. Vorhersagung: Wir schreiben den 14. Februar, es ist Morgen, die Sonne geht auf, ich blicke neben mich. Ein verschlafener Morgenmuffel schaut mich an – Schatz es ist Valentinstag. Das Gegenüber guckt mich verirrt an und spricht: Valentinstag ist ein reiner Kommerztag erfunden von frustrierten Menschen die Langeweile hatten. Aber wenn du unbedingt willst gehen wir zusammen was essen, Pizza oder so.

Also ich habe ja schon immer eine Anziehungskraft gegenüber unromantischen Männern. Da kann man froh sein wenn man zum Geburtstag einen Strauß Blumen bekommt. Deshalb ist mir die Thematik sehr bekannt. Natürlich weiß ich, dass der Valentinstag nur aus Kommerz da ist um die Leute zum Kaufen anzuregen, aber wenn man nicht mit dem absoluten Romantiker verheiratet ist wünscht man sich an jenem Tag im Jahr nur einen kleinen Funken Romantik. Also warum nicht der 14.02.2016? Mir kommt das ganz gelegen, immerhin ist das eine eher graue und verregnete Zeit. Das mit dem Valentinstag erschließt sich ganz einfach, es ist wie mit dem Fasching, man weiß das er stattfindet, überall hängen Werbeplakate, überall gibt es spezifische Werbeangebote. Selbst wenn du keine Lust hast daran teilzunehmen wirst du gezwungen. Beim Bäcker liegen die Schokoherzen, im Kühlregal stehen Dinner for two und dann wären da noch Rosen soweit das Auge reicht. Aber ist es nicht viel schöner jemanden zu lieben der diese Liebe das ganze Jahr erwidert? Na klar ist es das, aber das ist so selten das es unmöglich erscheint. Und schon sind wir wieder beim leidigen Thema, Valentinstag. Der eine Tag im Jahr wo Mann dir versucht zu sagen: Ich hab dich gern. Stellt sich die Frage wie ich den Tag wirklich verbringe oder? Ich werde morgen aufstehen, mich hübsch machen und dann verbringe ich den ganzen Tag mit meiner besten Freundin Sarah. Wir werden ein Video drehen; an dieser Stelle möchte ich verraten, dass es in Zukunft noch mehr Videos von uns geben wird. Und danach gehen wir beiden Hübschen ins Espitas und schlagen uns die Bäuche voll. Wahrscheinlich denken alle wir wären ein Paar, das sorgt dann für ordentlich Feuer an unserem Tisch. Aber wer weiß vielleicht steht der richtige am Abend vor meiner Tür und klingelt…

Eure Elisabeth <3

1 Gedanke zu „Valentinstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.